10. Linke Literaturmesse vom 18. - 20. November 2005 im K4, Königsstraße 93, Nürnberg10. Linke Literaturmesse vom 18. - 20. November 2005 im K4, Königsstraße 93, Nürnberg
G Strich - Kleine Geschichte des Kapitalismus
 
Georg Fülberth
Hardcover
316 Seiten
EUR 19,80; SFR 34,80
ISBN 3-89438-315-1
PapyRossa Verlag
Erschienen im Mai 2005 - Zweite, verbesserte und überarbeitete Auflage im September 2005
 
Was ist das, wovon alle reden: Kapitalismus? Die Antwort des Verfassers wird mit den Definitionen früherer Autoren verglichen, wobei Karl Marx relativ gut abschneidet. Danach werden Entstehung und Geschichte der kapitalistischen Gesellschaft vom Handelskapitalismus bis zum Neoliberalismus dargestellt. In jedem dieser historischen Kapitel wird untersucht, wie sich die stofflichen Grundlagen des Kapitalismus verändern und wie er sich auswirkt auf: die Sicherung des Lebensunterhalts der Menschen; die Beziehung der Geschlechter zueinander und das Generationenverhältnis; das räumliche Arrangement. Zuletzt stellt sich der Kapitalismus wie ein Kristall dar, in den die gesamte Gesellschaft (einschließlich des von ihm unterworfenen Teils der Natur) eingeschmolzen ist und zu dem es kein Außen mehr zu geben scheint. Das Schlußkapitel fragt nach dem etwaigen Ende dieser Produktions- und Lebensweise und ist vorsichtiger formuliert als die vorangehenden Teile.
(Verlagstext)
 
 
 
Verkaufsmesse - Buchvorstellungen - Lesungen - Diskussionen - Informationen - Eintritt frei!
Veranstaltet von Metroproletan Archiv & Bibliothek und Gostenhofer Kultur- und Literaturverein Libresso